Botschaft der Tschechischen Republik in Berlin

deutsch  česky 

Erweiterte Suche

Artikelhinweis  Drucken  Decrease font size Increase font size

Bedřich Smetana in der Darbietung der Klaviervirtuosin Jamina Gerl

(This article expired 01.05.2013.)

Dienstag, 22. Mai 2012 um 18 Uhr in der Botschaft der Tschechischen Republik, Wilhelmstr. 44, 10117 Berlin-Mitte

Die Botschaft der Tschechischen Republik

lädt Sie herzlich zum Klavierrezital Bedřich Smetana in der Darbietung der Klaviervirtuosin Jamina Gerl ein.

Dienstag, 22. Mai 2012 um 18 Uhr in der Botschaft der Tschechischen Republik, Wilhelmstrasse 44, 10117 Berlin

Grußwort:
Dr. Milan Čoupek, der Gesandte der Botschaft der Tschechischen Republik in der Bundesrepublik Deutschland

Nach der Veranstaltung laden wir Sie zu einem Glas Wein ein.

Um Anmeldung wird gebeten bis 21. Mai 2012 unter veranstaltungen_berlin@embassy.mzv.cz oder Tel.: 030-226 380.

Programm:

W. A. Mozart – Sonate KV 310 in A moll

B. Smetana – Die Skizzen Op. 4 Nr. 1 – Präludium

B. Smetana  – Böhmische Tänze I – Polka in A moll

B. Smetana – Polkas aus den 1850er Jahren – in A dur

B. Smetana – Böhmische Tänze II – 1. Furiant

B. Smetana – Böhmische Tänze II – 2. Slepička

B. Smetana – Böhmische Tänze II – 8. Obkročák

B. Smetana – Böhmische Tänze II – 9. Sousedská

F. Liszt – Dante Sonate

Jamina Gerl wurde 1986 in Bonn geboren. Im Alter von fünf Jahren erhielt sie ihren ersten Klavierunterricht. Von 2002 bis 2009 absolvierte sie ihre Ausbildung in Köln. Danach arbeitete sie für zwei Jahre mit dem Dirigenten Eduard Zilberkant zusammen, und erhielt  in 2011  den „Master of Arts in Music“ der University of Alaska Fairbanks. Seither arbeitet sie an ihrem „Doctor of Musical Arts“ in Washington. In den vergangenen Jahren errang sie zahlreiche Auszeichnungen bei nationalen und internationalen Wettbewerben (u.a. 3. Preis Seattle International Piano Competition, 2. Preis Grotrian Steinweg Wettbewerb, 2. Preis „Dorothy MacKenzie Recognition Award“ in New York). Jamina Gerl war Stipendiatin der Rieke Alten Stiftung, der Gisela & Erich Andreas Stiftung und des „International Keyboard Institute and Festival“ in New York und nahm 2004 ihre erste CD auf. Seit 2000 tritt sie regelmäßig als Solistin wie auch als Kammermusik- und Begleitpartnerin auf. Ihre Auftritte außerhalb Deutschlands führten Sie nach Österreich, Tschechien, Italien, in die Niederlande und die USA sowie nach China und Japan.