Botschaft der Tschechischen Republik in Berlin

deutsch  česky 

Erweiterte Suche

Artikelhinweis  Drucken  Decrease font size Increase font size

Veranstaltung anlässlich des 68. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers von Auschwitz

(This article expired 24.01.2014.)

Die Botschaft der Tschechischen Republik und das Prag-Berlin-Festival laden Sie herzlich ein zum Konzert mit dem Zuzana Lapčíkova Sextett mit jüdischer- und Roma Musik und zur Vorführung des Dokumentarfilms von Sibylle Schönemann Chaplin aus Terezin.

Auf den Spuren eines Dichters und Kabarettisten aus Prag,
Karel Švenk, den man "Chaplin aus Terezin" nannte:
Einer, der im Wartesaal des Todes noch Lieder schrieb und Witze machte.

Montag, 28. Januar 2013, um 18.00 Uhr
Botschaft der Tschechischen Republik
, Wilhelmstrasse 44, 10117 Berlin

Begrüßung: Eva Dvořáková, Gesandtin der Botschaft der Tschechischen Republik

Zum Ausklang des Abends haben Sie die Möglichkeit bei einem Glas Wein mit uns über Prag, Berlin und die Kunst weiter zu diskutieren.

Um Anmeldung wird gebeten bis 28. Januar 2013 bis 12 Uhr unter veranstaltungen_berlin@embassy.mzv.cz oder Tel.: 030-226 380 

Zuzana Lapčíková ist nicht nur Virtuoszimbelspielerin, sondern auch Sängerin, Komponistin und Pädagogin. Sie ist Mitbegründerin der Kunst- und Grundschule in Uherské Hradiště, wo sie Kinder und Studenten sowie Erwachsene im Zimbelspielen unterrichtet. Die Künstlerin wirkte an mehr als 40 CDs (zum Beispiel Hradišťan, Stivín, George Mraz, BROLN, Janáček) mit. 2007 hat sie die Gründung des Zuzana Lapčíková Quintetts angeregt. Ihre Musikwerke und vielseitigen Engagements wurden mit vielen Preisen gewürdigt.

Die Veranstaltung wird anlässlich des 68. Jahrestags der Befreiung des Konzentrationslagers von Auschwitz durchgeführt.

Lapčíková

Publikum_Osvětim

 

 

 

Anlagen

Osvětim 333 KB PDF (Adobe-Acrobat-Datei ) 23.01.2013