Botschaft der Tschechischen Republik in Wien

deutsch  česky 

Erweiterte Suche

Artikelhinweis  Drucken  Decrease font size Increase font size Twitter

ŠKODA JS FEIERT AUFTRAG IN ÖSTERREICH

(This article expired 31.07.2014.)

Das Pilsner Unternehmen Škoda JS (ŠKODA Jaderné strojírenství), Leader des Konsortiums MIR.1200, erhielt den Auftrag für die Lieferung eines neuen Steuerungssystems und Antriebs der Regelstäbe im Forschungsreaktor des Atominstitutes der Technischen Universität Wien.

Das Pilsner Unternehmen Škoda JS (ŠKODA Jaderné strojírenství), Leader des Konsortiums MIR.1200, erhielt den Auftrag für die Lieferung eines neuen Steuerungssystems und Antriebs der Regelstäbe imForschungsreaktor des Atominstitutes der Technischen Universität Wien.

Das Atominstitut (ATI) wurde 1958 als interuniversitäres Institut gegründet und 1962 an seinem heutigen Standort im Prater mit der Inbetriebnahme des TRIGA Mark II Forschungsreaktors eröffnet. 2002 wurde das Atominstitut in die Fakultät für Physik an der TU-Wien integriert. Siehe: http://ati.tuwien.ac.at/.

Quelle: http://www.skoda-js.cz/file/edee/cs/aktuality/vecne-o-jadru-zpravodaj-konsorcia-mir.1200_prosinec-2013.pdf,http://www.skoda-js.cz/cs/aktuality/216-skoda-js-slavi-uspechy-v-rakousku.shtml