Botschaft der Tschechischen Republik in Wien

deutsch  česky 

Erweiterte Suche

Artikelhinweis  Drucken  Decrease font size Increase font size

Václav-Havel-Preis für Menschenrechte

(This article expired 31.12.2013.)

In Anwesenheit des 1. Vizepremiers und Außenministers der Tschechischen Republik Karel Schwarzenberg wurde am 25. März 2013 ein Abkommen zur Initiierung des internationalen Václav-Havel-Preises für Menschenrechte zwischen der Parlamentarischen Versammlung des Europarates, der Václav-Havel-Bibliothek und der Stiftung Charta 77 unterzeichnet. Die Auszeichnung wird den bisherigen Menschenrechtspreis der Parlamentarischen Versammlung des Europarates ablösen.

Der Václav-Havel-Preis wird jährlich für außergewöhnliche Leistungen einer Einzelperson oder Nichtregierungsorganisation zum Schutz der Menschenrechte verliehen und ist mit 60.000 EUR dotiert. KandidatInnenvorschläge müssen – unterzeichnet von fünf Personen – dem Generalsekretär der Parlamentarischen Versammlung des Europarates bis 30. Juni 2013 übermittelt werden.

Die feierliche Preisverleihung wird zu Beginn der Herbst-Generalversammlung der Parlamentarischen Versammlung des Europarates stattfinden. Die Václav Havel-Bibliothek wird dazu eine internationale Konferenz zu Ehren der Laureatin / des Laureaten  in Prag organisieren, bei der sie/er ihren/seinen Beitrag zur Durchsetzung der Menschenrechte vorstellen wird.

Weitere Information zu diesem Thema finden Sie hier sowie in englischer und französischer Sprache auf der Webseite des Europarates: http://assembly.coe.int/vaclav-havel-human-rights-prize/.

Anlagen

VHPrize_E.pdf 5 MB PDF (Adobe-Acrobat-Datei ) 24.05.2013