deutsch  česky 

Erweiterte Suche
na_celou_sirku
Photo: © Klaus Ranger Fotografie
Artikelhinweis  Drucken  Decrease font size Increase font size

Kulturfestival "Vienna meets Prague" 2021

Am 17. Juni fand in der Botschaft der Tschechischen Republik die Eröffnung des 2. Kulturfestivals Vienna meets Prague unter dem Motto Tag der tschechischen Kultur statt. Der Abend war thematisch dem tschechischen Schriftsteller Bohumil Hrabal gewidmet. Das Kino der Botschaft zeigte fünf Kurzfilme, die auf Hrabals Kurzgeschichten Perlen am Meeresgrund basieren. Der tschechische Gitarrist und Wahlwiener Václav Fuksa besorgte mit seinem Konzert den musikalischen Beitrag des Abends. Das Begleitprogramm umfasste eine Fotografieausstellung des Fotografen Petr Foltýn und eine Videoinstallation der Künstlerin Jana Kasalová mit dem Titel When Vienna meets Prague.

Nach der offiziellen Eröffnung des Festivals durch Botschafterin Ivana Červenková und Veranstalterin Anna Rendl im Kinosaal der Botschaft folgte die Österreich-Premiere des Films Pearls at the Bottom/Perlen am Meeresgrund, der sich aus 5 Kurzfilmen zusammensetzt. Der auf Hrabals Kurzgeschichten basierende Film wurde in einer restaurierten Fassung gezeigt und ist eine Leihgabe des tschechischen Nationalen Filmarchivs. Bereits vor der Filmprojektion brachten der Direktor des tschechischen Filmarchivs Michael Bregant und Ludger Hagedorn vom IWM dem Publikum diesen Meilenstein der Tschechoslowakischen Neuen Welle näher.

Klicken Sie sich hier durch die Bilder des Abends - (Fotos by Klaus Ranger)

Nach dem Film gab der tschechische Gitarrist Václav Fuksa Songs aus seinem Album Prameny - eigens arrangierte mährische Volkslieder aus der Sammlung von František Sušil aus dem Jahre 1835 - auf unterhaltsame Weise zum Besten.

Als Begleitprogramm konnte eine Ausstellung von Portraitfotografien des tschechischen Fotografen Petr Foltyn unter dem Titel Jenseits der Grenzen, besichtigt werden, die verschiedene Menschen zeigt, die zwischen 1949 und 1989 aus der Tschechoslowakei nach Österreich emigrierten, und außerdem die Videoprojektion von Künstlerin Jana Kasalová When Vienna meets Prague sehen.

Klicken Sie sich hier durch die Bilder des Abends - (Fotos by Klaus Ranger)



Die 2. Ausgabe des Festivals Vienna meets Prague wurde von der Botschaft der Tschechischen Republik, der Stadt Prag, der Stadt Wien, den Kulturministerien beider Länder und weiteren tschechischen und österreichischen Institutionen unterstützt. Vom 12. bis 20. Juni 2021 konnte das Wiener Publikum Ausstellungen, Konzerte, Autorenlesungen und Vorträge besuchen. Mehr Informationen zum Festival unter www.viennameetsprague.com