deutsch  česky 

Erweiterte Suche
na_celou_sirku
Photo: © Tschechische Philharmonie
Artikelhinweis  Drucken  Decrease font size Increase font size

Tschechische Kultur ist ONLINE!

Das Coronavirus und die aktuellen Maßnahmen zu dessen Bekämpfung bringen nicht nur Einschränkungen des Alltags und des kulturellen Lebens mit sich, sondern eröffnen auch neue Möglichkeiten. Ein Beispiel hierfür ist die dynamische Entfaltung des Online-Kulturangebots. Das tschechische Kulturleben hält Schritt! Wenn Sie Lust haben, ins Theater zu gehen, eine Galerie zu besuchen, Filme oder Sehenswürdigkeiten anzuschauen oder einem der zahlreichen Konzerte tschechischer Musiker und Bands lauschen möchten – wir haben in unserem Artikel vielerlei Tipps zusammengetragen.

Die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus und die damit einhergehenden Einschränkungen unseres Privatlebens haben jeden von uns getroffen. Das kulturelle Leben ist einer der am stärksten in Mitleidenschaft gezogenen Bereichen. Vielen von uns ist jetzt auch bewusst geworden, was für einen Stellenwert Kunst und Kultur für uns Menschen eigentlich haben. Fehlt Ihnen der Besuch eines Theaters oder Konzertes, ein Kinoabend mit Ihren Freunden, eine tolle Ausstellung und vermissen Sie es auch, an wundervolle Orte zu reisen und Unbekanntes zu entdecken? Sollten Sie dies bejahen können, haben wir eine gute Nachricht für Sie! Immer mehr tschechische Kultur steht nun auch online zur Verfügung.

Wir haben eine Linksammlung für Sie vorbereitet , in der Video- und Audioübertragungen von Theateraufführungen, Konzerten, Tanzvorführungen und weiteren künstlerischen Darbietungen zu finden sind . Die Botschaft arbeitet seit zwei Jahren mit der tschechischen Philharmonie zusammen und vor Kurzem haben wir Sie über unsere Facebookseite zu einem Benefizkonzert eingeladen, dessen Ertrag als Hilfe an vier tschechische Krankenhäuser floss, die mit den schwersten COVID-19-Fällen zu kämpfen hatten. Das Konzert war den Arbeitenden im Gesundheitswesen gewidmet und so kamen fast 5 Millionen Tschechische Kronen zusammen! Sie Sind neugierig wie Smetanas Moldau auf der Harfe klingt? Dann schauen Sie sich die gelungene Aufzeichnung an. Wenn Ihnen das Konzert gefällt, können Sie anstelle des Eintrittsgeldes eine der Sammelaktionen unterstützen. Die Tschechische Philharmonie spielt weiter aus dem Rudolfinum und wir sind große Fans dieser Initiative.

Es ist sicher schon länger her, seit Sie in einem tschechischen Museum waren. HIER finden Sie ein Angebot an Ausstellungen in Museen und Galerien sowie virtuelle Führungen. Zu empfehlen ist sicherlich auch die Führung durch die Villa Tugendhat. Sie können sich dort 31 Orte und eine Animation der winterlichen Außenanlagen anschauen. Der Besucher kann fließend von Ort zu Ort „schweben“ und sich so ein exaktes Bild der Villa inklusive einiger Stücke ausgewählten Interieurs machen.

Etwas völlig Neues zu entdecken gibt es in einigen Themenspecials beispielsweise zu Architektur, zu tschechischen Filmklassikern mit Möglichkeit zum kostenlosen Onlinestreaming oder Ausschnitte und Neuheiten vom Nationaltheater. Auch die Kinder haben wir nicht vergessen. So hat die FAMU eine eigene Märchenreihe vorbereitet. Nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene empfehlen wir die Serie des Tschechischen Rundfunks – ČESKÉ KNIHY, KTERÉ MUSÍTE ZNÁT (Tschechische Bücher, die sie kennen müssen). Die Aufnahmen, die die Handlungen der einzelnen Werke beschreiben, stehen auf Tschechisch, Deutsch und vielen weiteren Sprachen zur Verfügung. Wir sind in unseren Erinnerungen über den Roman Klapperzahns Wunderelf von Eduard Bass gestolpert, der eine Art Erwachsenenmärchen aus dem Fußball-Milieu darstellt. Für viele war es Bestandteil der schulischen Pflichtlektüre und noch heute schmunzeln wir beim Gedanken an die Erlebnisse des Häuslers Klapperzahn aus Nieder-Buckwitz und seinen elf Söhnen, die ein unschlagbares Elf darstellten. Welches Stück tschechischer Literatur werden Sie sich dieser Tage zur Hand nehmen?