deutsch  česky 

Erweiterte Suche
na_celou_sirku
Photo: © Ministerium für Regionalentwicklung der Tschechischen Republik
Artikelhinweis  Drucken  Decrease font size Increase font size

Konferenz zum Programm Interreg VA Austria-Czech Republic 2021-27

Am 19. September fand in Prag die Konferenz zum Programm Interreg V-A Austria-Czech Republic für die Jahre 2021-27 statt. Unterzeichnet wurde das Abkommen zur Unterstützung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zwischen Österreich und Tschechien.

Thema der Konferenz, die vom Ministerium für Regionale Entwicklung veranstaltet wurde, war die Genehmigung des neuen Programms durch die Europäische Kommission. Einführende Worte sprachen unter anderem der stellvertretende Minister für regionale Entwicklung der Tschechischen Republik Jan Fluxa, der Landesrat der Niederösterreichischen Landesregierung Martin Eichtinger, die Abgeordnete des Wiener Landtags Pia Maria Wieninger, der Landesrat der Oberösterreichischen Landesregierung Markus Achleitner und die österreichische Botschafterin in Prag Bettina Kirnbauer sowie der tschechische Botschafter in Wien Jiří Šitler. Es folgte die Vorstellung des neuen Interreg-Programm für die Jahre 2021-2027, sowie der Tätigkeiten des Zentrums für Regionalentwicklung im Rahmen der Europäischen territorialen Zusammenarbeit und anschließend die feierliche Unterzeichnung der Erklärung zur Unterstützung der gemeinsamen Zusammenarbeit. Partner der grenzüberschreitenden tschechisch-österreichischen Zusammenarbeit sind die unter anderem die Regionen Südböhmen, Vysočina und Südmähren sowie Nieder- und Oberösterreich und Wien.