deutsch  česky 

Erweiterte Suche
na_celou_sirku
Photo: © Botschaft der Tschechischen Republik in Wien
Artikelhinweis  Drucken  Decrease font size Increase font size

Podiumsdiskussion "Quo Vadis, Europa?"

Was der Fall des Eisernen Vorhangs vor 30 Jahren für ganz Europa bedeutete, wie sich seither die Beziehungen zwischen Ost und West entwickelt haben und welchen Herausforderungen sich Politik und Wirtschaft in Zukunft stellen müssen, darüber diskutierten am 22. Oktober 2019 Ivana Cervenková, Botschafterin der Tschechischen Republik in Österreich, Eduard Müller, Bundesminister für Finanzen, Landeshauptmann Thomas Stelzer, Politikwissenschafter und Osteuropa-Experte Gerhard Mangott und tschechischer Honorarkonsul in Oberösterreich und Raiffeisenlandesbank OÖ-Generaldirektor Heinrich Schaller bei der Veranstaltung „Quo vadis Europa“ vor rund 600 Gästen im RaiffeisenForum in Linz.

Podiumsdiskussion "Quo Vadis, Europa?"

Podiumsdiskussion "Quo Vadis, Europa?"